Produkte
Services
Seminarangebot
Karriere
|
Suggest
Die Favoriten sind leer.
Menu
Produkte
 

Neue KfW-Förderung “Solarstrom für Elektrofahrzeuge“ bringt bis zu 10.200€ Ersparnis!

Aktuell: Der Topf des aktuellen Förderprogramms für dieses Jahr (300 Millionen Euro) ist bereits ausgeschöpft. Für das kommende Jahr wird es einen weiteren Fördertopf mit 200 Millionen Euro geben. Alle Hinweise und Tipps sind für beide Fördertöpfe relevant.

Anfang September 2023 gab es gute Neuigkeiten für alle, die sich eine Photovoltaik-Anlage anschaffen und den Solarstrom für eigene E-Fahrzeuge verwenden wollen.

Mit dem neuen Förderprogramm der Bundesregierung können Hauseigentümer:innen einen Investitionszuschuss von bis zu 9.600 Euro erhalten, um das selbstgenutzte Wohnhaus mit erneuerbaren Energien auszustatten. Bei einer bidirektionalen Lademöglichkeit beträgt der Zuschuss bis zu 10.200 Euro.

Der Zuschuss aus Habecks Solarpaket 1 setzt sich aus folgenden Beträgen zusammen: 

  • Leistungsabhängiger Pauschalbetrag für die Photovoltaikanlage (mind. 5 kWp)  
  • Leistungsabhängiger Pauschalbeitrag für Batteriespeicher (mind. 5 kWh)  
  • Pauschalbetrag für eine, nicht öffentlich zugängliche, Ladestation (mind. 11 kW)

Gefördert wird der Einbau und Anschluss der gesamten Anlage (inkl. Installationsarbeiten), sowie die Einbindung eines Energie-Managementsystems zur Steuerung. 

Warum gibt es diese Förderungen?

Die Ziele dieser Förderung sind:

  • Einen Beitrag leisten, zum Klimaschutz im Verkehrsbereich,  
  • die Verbesserung der Netzstabilität, 
  • die Abhängigkeit von Strompreisschwankungen reduzieren.

Für das neue Förderprogramm stellt das Bundesministerium für Digitales und Verkehr (BMDV) bis zu 500 Millionen Euro zur Verfügung. Die Förderung gibt es zunächst bis zum 30.06.2024. 

Die detaillierten Förderbestimmungen finden Sie auf dem Merkblatt zur Förderung: Merkblatt: Solarstrom für Elektroautos (kfw.de) 

Förderanträge sind ab dem 26.09.2023 über die folgende Webseite zu stellenDort sind auch eine Vielzahl an häufig gestellten Fragen beantwortet

Doch welche Anforderungen muss man erfüllen, um antragsberechtigt zu sein? Und welche Besonderheiten sind zu berücksichtigen? Das wollen wir Ihnen in diesem Beitrag erklären und häufig gestellte Fragen beantworten. 

Details zur Förderung: 

  • Der maximale Zuschuss beträgt 9.600 Euro; für die Förderung eines bidirektionalen Gesamtsystems 10.200 Euro
  • Der Zuschuss setzt sich aus leistungsabhängigen Pauschalbeträgen für die Photovoltaikanlage (mind. 5 kWp) und den Batteriespeicher (mind. 5 kWh) sowie einem Pauschalbetrag für einen Ladepunkt (mind. 11 kW) zusammen. 
  • Die Förderung einzelner Komponenten ist ausgeschlossen. Die drei Komponenten (PV-Anlage, Solarstromspeicher und Ladestation) müssen fabrikneu beschafft werden.
  • Bei Antragsstellung muss ein eigenes Elektrofahrzeug (rein batterieelektrisch betrieben; „BEV“) vorhanden oder verbindlich bestellt sein. Spätestens zur Auszahlung der Förderung muss ein verbindlicher Nachweis erbracht werden. Das Fahrzeug kann auf den Antragstellenden oder eine im Haushalt lebende Person zugelassen sein. Das E-Auto muss mindestens 6 Jahre ab der Inbetriebnahme der PV-Anlage genutzt werden. Das E-Fahrzeug darf in dieser Zeit gewechselt werden. Es muss aber der Fahrzeugklassen M1 oder N1 zugeordnet sein. Für Leichtfahrzeuge gibt es keine Förderung.
  • Der erzeugte und bei Bedarf zwischengespeicherte eigene Photovoltaik-Strom muss vorrangig zum Laden eines Elektrofahrzeugs genutzt werden. 
  • Eine rückwirkende Förderung bereits begonnener Maßnahmen ist nicht möglich
  • Die Einbaumaßnahmen sind durch Fachunternehmen vorzunehmen und nach Inbetriebnahme beim Netzbetreiber anzumelden. 
  • Die Nutzung von Strom aus 100 % erneuerbaren Energien (vorrangig aus der Eigenerzeugung mit der PV-Anlage und zusätzlich über einen entsprechenden Stromliefervertrag) ist Fördervoraussetzung. 
  • Die Kombination mit anderen öffentlichen Fördermitteln wie Krediten, Zulagen und Zuschüssen ist nicht möglich. 

Wichtig! Zum Zeitpunkt der Antragsstellung darf noch keine der Komponenten bestellt sein. Ein Angebot bzw. ein Kostenvoranschlag darf bereits vor Antragsstellung vorliegen. Das Gesamtsystem muss ab Inbetriebnahme mind. 6 Jahre zweckbestimmt betrieben werden. 

 

Förderhöhe: 

Der Zuschuss setzt sich aus folgenden Teilbeträgen zusammen: 

  • für die Ladestation (nicht öffentlich zugänglich und mind. 11 kW): 600 Euro pauschal – oder bei bidirektionaler Ladefähigkeit 1.200 Euro pauschal 
  • für die Photovoltaikanlage (mind. 5 kWp): 600 Euro pro kWp (abgerundet auf ganze kWp), maximal 6.000 Euro 
  • für den Solarstromspeicher (mind. 5 kWh): 250 Euro pro kWh (abgerundet auf ganze kWh), maximal 3.000 Euro 

Maximale Zuschuss-Höhe10.200 Euro  

Die Auszahlung des Zuschusses erfolgt ab März 2024 direkt auf das Konto des Bezuschussten nach Erbringen der benötigten Nachweise.  

Unterschreiten die Gesamtkosten des Vorhabens den Zuschussbetrag, kann keine Förderung erhalten werden. 

Die Wallboxen in unserem Online-Shop finden Sie hier.

Welche Fristen müssen für die Förderung eingehalten werden?

  • 24 Monaten ab Zusage der KfW bis spätestens sechs Monate nach dem Datum der letzten Rechnung muss das Gesamtsystem vollständig betriebsbereit sein. Sollte diese Frist nicht eingehalten werden, dann verfällt der Zuschuss und kann nicht mehr ausgezahlt werden.
  • Die Nachweise können ab März 2024 eingereicht werden. Wurde die letzte Rechnung vor März 2024 ausgestellt, muss der Nachweis bis Ende August 2024 eingereicht werden.
  • Die Auszahlung kann nur einmal beantragt werden. Die Auszahlung sollte also erst dann beantragt werden, wenn alle relevanten Rechnungen vorliegen.

Welche Wallboxen sind förderfähig? 

Klicken Sie auf den folgenden Link, eine Seite der KfW öffnet sich. Am Seitenende ist eine Liste zum Aufklappen. In der Spalte "Was fördern wir" ist die Liste zu finden, mit dem Titel "Zur Liste der geförderten Ladestationen".

Wichtige Antworten rund um die neue KfW-Förderung "Solarstrom für Elektrofahrzeuge"

k
Artikelvergleich (0)
Noch keine Artikel im Produktvergleich
Close